Die augustus gesellschaft

werden sie mitglied und unterstützen sie uns im kampf zum erhalt des römerlagers!


Veranstaltungen der AVG

Im Oktober:  Münzprägung und Bücherflohmarkt. Die einzelnen Schritte der Münzprägung werden erläutert, vorgeführt und jeder kann selbst versuchen seine eigene Münze zu prägen. Mit Gegenstempeln kann diese individualisiert werden. Ort: Infocenter Römerlager Wilkenburg, siehe Anfahrt/Kontakt. Der Termin am So 30.9 wurde verlegt!


Samstag 13.10.
 AVG-Vortrag 14:00-15:00 Uhr, Schwerpunktthema: Antike Bronzen: Kleinbronzen und Neues zu bekannten Großbronzen. Wirklich alles römisch? Ort: Infocenter Römerlager Wilkenburg, siehe Anfahrt/Kontakt.

 

Mai-Juli Spezialveranstaltungen nur für interne Mitglieder.

 

22.4. 14:00-15:00 Keramikgeschirr und Besteck im Laufe der Jahrtrausende 

Vorgestellt wird eine kurze Geschichte von Geschirr und Besteck wie Tellern, Krügen, Messern, Löffeln und Gabeln. Die Besucher können dabei eindrucksvolle Originale der römischen Zeit aus dem Heiligen Land (biblisch-archäologische Ausgrabung vom See Genezareth) bis zu Objekten des 19.-ten Jhs. anfassen und erfühlen. Ebenso werden zahlreiche Reproduktionen von verzierten Trinkbechern und Gedecken gezeigt. So können sich die Besucher einen Eindruck verschaffen, wie die Tafel bei Römern und Germanen gedeckt war und was bis heute erhalten geblieben sein kann. Dabei werden die Materialen Keramik, Holz und Zinn besonders in den Fokus genommen. Nach dem Verstehen, was die Zeit wie überdauert,  wird gemeinsam (bei Schönwetter) eine Begehung des Römerlagers durchgeführt und nach Scherben gesucht, welche beispielhaft zeitlich eingeordnet  und natürlich den Archäologen gemeldet werden. So lernen Sie Scherben vom Feld grob einzuordnen. Nebenbei können Sie beim Bücherflohmarkt in Literatur zu historischen Themen stöbern. Für Mitglieder der Augustus Gesellschaft kostenfrei, sonst gegen Spende.

 

So 15.4. 14:00-15:00 Münzprägung im Römerlager und Bücherflohmarkt

Besucher können sich ihre eigenen Erinnerungsstücke an das Römerlager prägen, in den Metallen Zinn, Kupfer und Silber. Dabei wird erklärt wie man von Hand prägt und wie vor 2000 Jahren geprägt wurde. Auch im Römerlager Wilkenburg könnte es eine Feldmünzstätte gegeben haben. Es wird erklärt, wie dies gemacht werden konnte und welche Münzen geprägt worden sein könnten. Die Besucher können selber Gießen, Schrötlingsbarren walzen und Schrötlinge für die eigene Prägung herstellen. Nebenbei können Sie beim Bücherflohmarkt in Literatur zu historischen Themen stöbern. Die Veranstaltung wird von der Numismatischen Gesellschaft zu Hannover e.V. (NGH) mit ausgerichtet, der Präsident der NGH betreut die Münzprägung. Für Mitglieder der Augustus Gesellschaft kostenfrei, sonst gegen Gebühr für jede Prägung.

 

So 8.4. 14:00-15:30 Kunst oder Krempel?

 

Ein international ausgewiesener Materialgutachter, der auch für Spink, Sotherby`s u.a. große europäische Kunstauktionshäuser tätig war und ist, begutachtet Ihre Schätze vom Material her. Hierfür wird er auch modernste Messtechnik mitbringen. Über Bilder bis Münzen wird er ihre Schätze begutachten, soweit möglich. Handelt es sich um Originale oder doch nur Kopien oder gar arglistige Fälschungen? An Hand der Pigmentkombination lassen sich auch stilistisch schwer einzuordnende Gemälde besser zeitlich eingrenzen. Ebenso Metallwaren aller Art, wie Münzen und Silberbesteck. Falls Sie schon immer wissen wollten, wie alt etwas ist oder ob es echt ist, so sind sie hier richtig. Eine mögliche Wartezeit können Sie beim hierfür geöffneten Bücherflohmarkt  mit Büchern zu historischen Themen und Gärten überbrücken. Bei komplexen Sachen kann der Gutachter auf andere verweisen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ein Gutachter alleine nicht alle Bereiche abdecken kann. Der Schwerpunkt liegt bei Gemälden und Metallwaren aller Art, jedoch nicht bei Teppichen o.ä. Für Mitglieder der Augustus Gesellschaft kostenfrei, sonst gegen individuelle Gebühr je nach Fragestellung.


Die Augustus Gesellschaft, kurz "AVG", wurde am 1.3.2018 gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehören Vertreter archäologisch und historisch ausgerichteter Vereine aus Hannover, Hemmingen, Gehrden, Laatzen. u.a.  Diese Streuung der Vertreter der Gründungsmitglieder soll den Schwerpunkt der Aktivitätsgebiete der Gesellschaft  abbilden,  wo römische Spuren erforscht werden. In der ersten Sitzung vom 3.3.18 wurde das Präsisium gewählt,  es besteht aus Präsidenten, Vizepräsident, Schriftführer und Beisitzerin. 


Ziele

·      Erhaltung des Römerlagers Wilkenburg bei Hannover

·      Erforschung der römischen Geschichte der Region

·      Veranstaltungen zu Römern und Germanen in der Region

·      Hilfestellung bei der Erschließung der relevanten  Denkmale

 

·      Förderung von Informationstafeln, -materialien und -orten, Ausstellungen und Publikationen

Angebot für Mitglieder

·      Exklusive historisch-archäologische Führungen durch Fachleute im Römerlager und an relevanten Stellen der Region

·      Exkursionen zu Denkmalen im In- und Ausland (Hannover bis Rom)

·      Informationen zu aktuellen Grabungen, Publikationen und Erkenntnissen

·      Praktische Kurse und (altersfreundliche) Betätigung im Römerlager bzw. dortigem Informationszentrum, z.B. fachmännisches Ausgraben, römisches Handwerk, römische Malerei

 

·      Bestimmungskurse für Fundobjekte

Mitgliedschaft

·      Mitgliedsbeitrag halbjährlich 25 €, jederzeit formlos kündbar.

Hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft in der Augustus-Gesellschaft e.V.

Vorname und Name: _______________________________________________

Email ____________________________________________________________

Adresse__________________________________________________________

                                    Ich stimme zu, über Veranstaltungen und Aktivitäten per Email oder Post informiert zu werden.

Interessenschwerpunkte, welche bei Veranstaltungen berücksichtigt werden können__________________________________________________________

Ich überweise selbstständig den Mitgliedsbeitrag an das Konto der NGH e.V., die die Mitgliedsbeiträge vorerst sammelt und der Augustus-Gesellschaft zur Verfügung stellt. Von der Satzung habe ich Kenntnis genommen.

Konto: NGH     IBAN: DE79 2505 0180 0000 8322 00          BIC: SPKHDE2H

Ort, Datum_________________________Unterschrift_____________________

Ausfüllen und per Email oder postalisch an: 

 

Email: roemer-ag-leine@web.de                     www.roemerlager-wilkenburg.org

 

Augustus Gesellschaft e.V.

c/o NGH Dr. Robert Lehmann

Wülferoder Str. 34

30880 Laatzen

Satzung

Satzung der Augustus Gesellschaft e.V.

 

§ 1         Name, Sitz und Geschäftsjahr

1)                  Die „Augustus Gesellschaft e.V.“ (Abkürzung „AVG“) hat ihren Sitz in Hannover.

2)                  Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Januar bis 31. Dezember.

 

§ 2         Zweck und Aufgaben

1)                  Die Gesellschaft erstrebt den Zusammenschluss von historisch Interessierten, Fachleuten und darüber hinaus die Heranführung von Jugendlichen an die lokale und überregionale Geschichte, besonders mit römischem Hintergrund. Die Erhaltung und Erforschung des Römerlagers Wilkenburg bei Hannover bildet einen wichtigen Schwerpunkt. Ebenso sollen andere römische und ergänzend germanische Spuren in der Region gepflegt, erforscht und der Öffentlichkeit durch Publikationen, Informationstafeln und Veranstaltungen zugänglich gemacht werden. Hierbei fördert der Verein insbesondere die Tätigkeit des ehrenamtlichen Expertenkreises des RAGL (Römer AG Leine).

2)                  Sie betreibt die Vertiefung des Wissens, Erforschung der geschichtlichen sowie historisch-archäologischen und kulturellen Zusammenhänge der Römerzeit bis in die Gegenwart. Zur Erreichung der Gesellschaftszwecke und als Mittel zur Durchführung der Gesellschaftsaufgaben dienen:

a)      Zusammenkünfte mit Vorträgen und ähnliche Veranstaltungen,

b)      Förderung wissenschaftlicher Arbeiten und Vermittlung von Fachliteratur,

c)       Förderung von Publikationen, Informationstafeln, Ausstellungen und Erschließung sowie Pflege von Denkmälern,

d)      Zusammenarbeit mit Museen, Ämtern und (wissenschaftlichen) Vereinen und Gesellschaften sowie Schulen und Einrichtungen der Erwachsenen- und außerschulischen Jugendbildung.

3)                  Die Tätigkeit der Gesellschaft ist ausschließlich und unmittelbar gemeinnützig und dient dem allgemeinen kulturellen Interesse sowie der Bildung und Nachwuchsförderung. Die Gesellschaft ist selbstlos tätig; sie verfolgt nicht eigenwirtschaftliche Zwecke.

4)                  Die Mittel der Gesellschaft dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke und Aufgaben verwendet werden. Aufwandsentschädigungen für Mitglieder zur Erreichung der Satzungsziele sind gestattet.

 

§ 3         Mitgliedschaft

1)                  Die Gesellschaft hat

a)      ordentliche Mitglieder

b)      Ehrenmitglieder

c)       fördernde Mitglieder

2)                  Ordentliche Mitglieder können alle unbescholtenen Personen werden, die die in § 2 genannten Zwecke und Aufgaben unterstützen wollen.

3)                  Die Ehrenmitgliedschaft wird auf Beschluss des Vorstandes verliehen.

4)                  Fördernde Mitglieder können natürliche und juristische Personen werden, die die Ziele der Gesellschaft anerkennen und ihre Aufgaben unterstützen.

5)                  Die Mitgliedschaft wird auf schriftlichen Antrag erworben.

6)                  Die Mitgliedschaft endet:

a)      durch Tod bei natürlichen Personen,

b)      durch Auflösung bei juristischen Personen,

c)       durch formlose Kündigung,

d)      durch Ausschluss; ein Mitglied, das seine Pflichten gegenüber der Gesellschaft nicht erfüllt oder den Zielen der Gesellschaft gemäß § 2 dieser Satzung schadet oder durch die Gesinnung dem Ansehen der Gesellschaft schadet, kann auf Beschluss des Vorstandes mit einfacher Mehrheit ausgeschlossen werden. Einer schriftlichen Begründung bedarf es nicht.

 

§ 4         Organe

              Die Organe der Gesellschaft sind:

a)      Mitgliederversammlung

b)      Vorstand

 

§ 5         Mitgliederversammlung

1)                  In der Mitgliederversammlung haben alle Mitglieder gem. § 3 Abs. 1 Sitz und Stimme.

2)                  Die Leitung der Mitgliederversammlung obliegt dem Präsidenten/der Präsidentin der Gesellschaft oder seinem Vertreter/seiner Vertreterin.

3)                  Der Mitgliederversammlung obliegt:

a)      Wahl des Vorstandes,

b)      Wahl der Kassenprüfer,

c)       Entgegennahme des Zweijahresberichtes und der Zweijahresabrechnung

d)      Erteilung der Entlastung des Vorstandes,

e)      Festsetzung des Mitgliedsbeitrages,

f)        Beschlussfassung über Satzungsänderungen,

g)       Beschlussfassung über die Auflösung der Gesellschaft.

4)                  Bei Beschlussfassung entscheidet die einfache Stimmmehrheit der anwesenden Mitglieder, soweit nicht eine qualifizierte Mehrheit vorgesehen ist. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Versammlungsleiters den Ausschlag.

5)                  Für Beschlüsse gemäß Abs. 3 f) und g) ist eine Zweidrittelmehrheit der anwesenden Mitglieder erforderlich.

6)                  Die ordentliche Mitgliederversammlung findet alle zwei Jahre statt. Hierzu werden die Mitglieder schriftlich oder elektronisch unter Beifügung der Tagesordnung drei Wochen vorher eingeladen. Vorschläge und Anträge aus dem Mitgliederkreis müssen bis 14 Tage vor der Mitgliederversammlung dem Präsidenten/der Präsidentin schriftlich eingereicht werden. Weitere Mitgliederversammlungen können stattfinden und sind einzuberufen auf Verlagen von mindestens 1/2 der Mitglieder.

§ 6         Der Vorstand

1)      Der Vorstand besteht aus dem Präsidenten oder der Präsidentin, einem Vizepräsidenten oder einer Vizepräsidentin, dem Schriftführer oder der Schriftführerin, dem Schatzmeister oder der Schatzmeisterin und möglichst 2 Beisitzern oder Beisitzerinnen. Präsident/Präsidentin und Vizepräsident/Vizepräsidentin bilden das Präsidium. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Präsident/die Präsidentin. Die enge Zusammenarbeit mit fach- und sachkundigen Experten des RAGL (Römer AG Leine) wird dadurch verdeutlicht, dass mind. die Hälfte der Mitglieder des Vorstandes dem RAGL angehören, solange der RAGL existiert. Der Vorstand ist übergangsweise auch bei nicht vollständiger Besetzung beschluss- und handlungsfähig, es bedarf jedoch mindestens einer besetzten Präsidiums- und anderer Vorstandsstelle. Als Vertreter des Schatzmeisters/der Schatzmeisterin gilt der Präsident/die Präsidentin oder in Vertretung der Vizepräsident/die Vizepräsidentin. Der Vorstand ist beschlussfähig bei Anwesenheit von mindestens 2 Mitgliedern, wenn einer dem Präsidium angehört, oder mindestens 3 ohne Präsidiumsbeteiligung.

2)                  Vorstand im Sinne des BGB ist der Präsident/die Präsidentin. Im Falle seiner/ihrer Verhinderung tritt der Vizepräsident/die Vizepräsidentin an seine/ihre Stelle. Beide können die Gesellschaft einzeln vertreten.

3)                  Der Vorstand wird auf 2 Jahre gewählt. Wiederwahl ist zulässig. Nach Ablauf der Wahlperiode bleibt der Vorstand bis zur Neuwahl im Amt.

4)                  Scheidet ein gewähltes Vorstandsmitglied vor Ablauf der Amtszeit aus, so ist der Vorstand ermächtigt, sich durch Zuwahl zu ergänzen.

5)                  Dem Vorstand obliegt die Geschäftsführung; es ist ein Beschlussprotokoll zu führen.

 

§ 7         Beiträge

1)                  Die Gesellschaft erhebt zur Deckung der laufenden Ausgaben von jedem Mitglied einen Mindest-Halbjahresbeitrag, über dessen Höhe die Mitgliederversammlung abstimmen kann.

2)                  Der Beitrag ist im ersten und dritten Quartal eines jeden Kalenderjahres zu zahlen.

3)                  Der Vorstand ist ermächtigt, in besonders gelagerten Fällen auf Antrag den Beitrag zu ermäßigen. Gründungsmitglieder sind Ehrenmitglieder und beitragsfrei.

 

§ 8         Kassenprüfung

Die Rechnungslegung wird nach Ende des Geschäftsjahres durch zwei von der Mitgliederversammlung gewählte Kassenprüfer geprüft.

 

§ 9         Verwendung des Vermögens nach Auflösung der Gesellschaft

Bei Auflösung der Gesellschaft geht ihr Vermögen an den RAGL zur ausschließlichen Nutzung im Sinne der Satzung oder bei Auflösung des RAGL an eine vergleichbare Organisation der Römerforschung.

 

§ 10       Satzungsänderungen

Der Vorstand ist ermächtigt, etwaige Änderungen der Satzung, die anlässlich der Eintragung vom Registergericht verlangt werden, soweit sie den Sinn der Satzung nicht verändern, vorzunehmen.

 

Diese Satzung wurde am 1.3.2018 erstellt und in der Gründungsversammlung/ersten Hauptversammlung  am 3.3.2018 angenommen.